Presseinformation

23.03.2020

Oberbürgermeister schreibt Brief an alle Schüler der Stadt

"Bitte helft mit, die Corona-Krise gemeinsam zu bewältigen."

In der ersten Woche nach der Schließung der Schulen wendet sich Oberbürgermeister Steffen Scheller an die Schülerinnen und Schüler unserer Stadt.

Er erklärt darin die besondere Situation der Eltern, bittet die Schüler um Unterstützung für die Eltern, gibt Tipps, um geistig fit zu bleiben und bittet die Schülerinnen und Schüler bei der Bewältigung der ernsten Lage um ihre Mithilfe. Zudem bietet er an, dass sich die Schüler bei Fragen und Sorgen direkt per Mail an das Bürgertelefon wenden können.

Der Schülerbrief wird auf der Homepage der Stadt sowie den SocialMedia-Kanälen verbreitet und zusätzlich über die Schulen an die erreichbaren Lehrer, Eltern und Schüler verteilt.


Den vollständigen Schülerbrief finden Sie direkt hier:
 

An alle Schülerinnen und Schüler in unserer Stadt

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

die Corona-Krise bringt unser Land und unsere Stadt in eine ernste Lage.

Ihr seht das in den Medien oder in eigenen Chats und habt es an der Aussetzung der Schulpflicht schon ganz persönlich bemerkt.

 

Das stellt auch für eure Eltern eine besondere Belastung dar. Sie werden es sich vielleicht nicht anmerken lassen. Aber seid gewiss, dass eure Eltern sich viele Gedanken und auch Sorgen machen: um euch, um sich selbst und um eure Großeltern, die bei einer Erkrankung besonders gefährdet sind.

 

Deshalb sind eure Eltern jetzt besonders auf eure Unterstützung angewiesen: Helft und unterstützt eure Eltern. Seid freundlich miteinander. Es gibt vieles, was ihr tun könnt: Helft im Haushalt mit, z.B. beim Abwaschen oder Ausräumen des Geschirrspülers, beim Wäscheaufhängen oder dem Rausbringen des Mülls.

Das wird oft belächelt, kann mit Mama oder Papa zusammen aber auch Spaß machen.

 

Das zweite Thema ist eure eigene Bildung.

Auch wenn sich schulfrei aktuell etwas wie Ferien anfühlt, ist es wichtig, dass ihr selbständig weiter geistig fit bleibt. Ihr habt dazu alle eure Schulsachen mit nachhause bekommen. Nutzt das.

 

Schaut eure Hefter und Bücher durch, wiederholt den bisherigen Stoff und nutzt die Zeit zur Übung von Grundlagen für jedes Fach. Zudem gibt es auch im Internet zahlreiche gute Lernplattformen, die für jedes Schulfach und für jede Klassenstufe gut aufbereitetes Material zur Verfügung stellen. Schaut mal, womit ihr am besten zurechtkommt oder was eure Schule empfiehlt.

 

Darüber hinaus versuchen eure Lehrer und Schulen, euch über Aushänge, Elternbriefe, Emails oder die Schulhomepage weiterhin mit Aufgaben zu versorgen. Bitte schaut selbst und sprecht auch mit euren Eltern darüber, wie ihr zu diesen Infos kommt.

 

Wenn ihr selbst allgemeine Hinweise oder Fragen habt, dann könnt ihr auch gerne mir schreiben. Bitte wendet euch dafür per Mail mit dem Betreff „Schülerfrage“ an das Bürgertelefon unter buergertelefon(at)stadt-brandenburg.de

 

Noch eine Anmerkung zum Schluss: Natürlich sind Freundschaften enorm wichtig, das gilt insbesondere auch jetzt. Pflegt diese Freundschaften weiter, aber derzeit in einer anderen Form: Ohne Zusammenkünfte und ohne Partys. Schickt euch stattdessen Freundschaftsnachrichten, postet Grüße oder chattet miteinander. Auch dadurch kann man Freundschaften pflegen und aufrechterhalten.

 

Seid auf diese Weise füreinander da und achtet aufeinander. Denn nur in dieser Gemeinsamkeit können wir die Corona-Krise bewältigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Euer Steffen Scheller

Oberbürgermeister

 

 

Hier gibts den Brief auch als PDF zum Herunterladen.